mylowcarb

Das andere Ernährungskonzept!

 Dieser Vortrag stellt ein Ernährungskonzept zur Vermeidung von Übergewicht und Folgeerkrankungen dar. mylowcarb ist insbesondere für Menschen mit androidem Fettansatz (männlicher bzw. Fettansatz am Bauch) und den damit assoziierten Stoffwechselstörungen, z.B. Diabetes mellitus, empfehlenswert. Sie unterstützt einerseits eine Gewichtsreduktion und -stabilisierung, andererseits aber verbessert sie auch, unabhängig vom Abnahmeerfolg, die Stoffwechselsituation der Betroffenen. Außerdem schmeckt mylowcarb, macht satt und ist „artgerecht“.

Ein Vortrag, der viele Alltagsbeispiele beschreibt, so dass Sie sofort Ihre Ernährung umstellen möchte.



Mythen der Ernährung!

Gerade in der Ernährung gibt es viele Glaubensfragen und irrtumsträchtige Meinungen. Das liegt teilweise an den widersprüchlichen, wissenschaftlichen Erkenntnissen, aber auch an einem Heer moderner Diät- und Ernährungsgurus. Unser essteam hat Mythen der Ernährung für Sie „enttarnt“:

  • Eier sind schlecht für die Gefäße 
  • Fett macht fett und ist ungesund!
  • Brot, Kartoffeln und Nudeln sind gesund und machen schlank!
  • Trinken ist wichtig -und je mehr, desto besser
  • Fruchtzucker - die gesunde Süße
  • Abends essen macht dick!
  • Rotes Fleisch macht Darmkrebs
  • Obst undn Gemüse schützt vor Krebs
  • Tiereische Fette erhöhen das Herzinfarktrisiko
  • Nüsse machen dick
  • etc.


Leistung, Bewegung, Fitness und Ernährung

Essen und Trimmen, beides muss stimmen! Welche Ernährungsweise kann Ihnen beim Sport helfen? Zusammenhänge und Grundlagen werden hier erläutert:

  • Welchen Einfluss hat sportliche Aktivität auf die Gewichtsregulation und auf die Gesundheit?
  • Warum und wann sollen Sie welche Kohlenhydrate essen?
  • Was, wieviel und wann sollen Sie trinken?
  • Sportliche Laufleistung trotz vegetarischer Ernährung?
  • Welche Ernährungsstrategien verhindern hierbei Leistungseinbrüche wie z.B. Hungerast oder Krämpfe?
  • Sind Nahrungsergänzungen sinnvoll? Welche wären geeignet? 
  • Ist die Saltin-Diät sinnvoll?
  • Die richtigen Vitamine und Mineralstoffe für den Sportler


Essen für Kopf bis Fuß

Wussten Sie, dass Fisch und Nüsse gut für das Gehirn sind und dass rotes, grünes und gelbes Gemüse sowie Obst für einen besseren Durchblick sorgen? Haben Sie schon einmal gehört, dass Zucker faltige Haut macht, Käse die Zähne stärkt, Fisch das Herz schützt, Ballaststoffe den Darm aktivieren, Eiweiße einem Muskelabbau vorbeugen und die Figur formt?

Erfahren Sie in diesem Vortrag welche Nährstoffe und Nahrungsbestandteile sich positiv oder negativ auf unser gesamtes Organsystem auswirken.